Für Ausdruck sammeln Diese Seite drucken

A bis Z: Alle Themen

AlleA B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V X Z

A

Adulte Stammzelle: Stammzellen im geborenen Organismus, im Gegensatz zu embryonalen Stammzellen. Sie regenerieren das Gewebe bei Verletzungen oder decken den Verbrauch kurzlebiger Zellen, beispielsweise im Knochenmark. Auch Stammzellen aus Nabelschnurblut gelten als adulte Stammzellen.
AIDS: Acquired Immune Deficiency Syndrome (Immundefektsyndrom), bezeichnet eine spezifische Kombination von Symptomen, die beim Menschen nach einer Infektion mit dem HI-Virus auftreten. Ist nicht heilbar, nur verzögerbar.
Allele: Als Allele werden die verschiedenen Ausprägungen einer Gens bezeichnet. Für jedes Gen liegen im Zellkern zwei Allele vor (je eines auf dem mütterlich vererbten und je eines auf dem väterlich vererbten Chromosomensatz), die entweder identisch (homozygot) oder verschieden (heterozygot) sein können.
allogene Transplantation: Übertragung von Zellen, Geweben und Organen zwischen genetisch nicht identischen Mitgliedern derselben Spezies (Gegensatz: autologe Transplantation)
autologe Transplantation: Übertragung körpereigener Zellen oder Gewebe bzw. Übertragung von Zellen, Geweben und Organen zwischen genetisch identischen Patientinnen und Patienten (Gegensatz: allogene Transplantation)
Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen Centrum für Bioethik - Westfälische Wilhelms-Universität Münster Zentrum der Didaktik für Biologie - Westfälische Wilhelms-Universität Münster Universitätsklinikum Münster Bundesministerium für Bildung und Forschung