Für Ausdruck sammeln Diese Seite per E-Mail empfehlenDiese Seite drucken

Karikaturen im Unterricht

Karikaturen eignen sich besonders gut, um in die gesellschaftspolitische Debatte um die Forschung mit embryonalen Stammzellen in Deutschland einzusteigen und sich vertieft mit den damit verbundenen ethischen Aspekten auseinanderzusetzen.

Lesen Sie auch die ausführlichen Hinweise zum Thema Karikaturen im Religionsunterricht ...

Politische Karikaturen bringen gesellschaftspolitische Brennpunktthemen überspitzt, aber meist sehr treffend, auf den Punkt. Grundsätzlich können Karikaturen als Unterrichtsmedium produktive Prozesse im Unterricht auslösen, da SchülerInnen auf visuelle Darstellungen häufig motivierter reagieren als auf Texte. Der vordergründig heitere Effekt der Karikatur öffnet die SchülerInnen emotional für die tiefere Aussage, die transportiert wird. Die Vieldeutigkeit und Offenheit von Karikaturen provoziert SchülerInnen, ihre eigene Position zu artikulieren.

Sich mit ethischen Aspekten auseinandersetzen

In der Debatte um die Nutzung embryonaler Stammzellen für die Forschung thematisierten die Karikaturen meist den Hauptkonfliktpunkt der ethischen Debatte: Darf man menschliche Embryonen zerstören, um daraus embryonale Stammzellen zu gewinnen? Derartige Karikaturen eignen sich daher besonders gut, um in die gesellschaftspolitische Debatte um die Forschung mit embryonalen Stammzellen in Deutschland einzusteigen und sich vertieft mit den damit verbundenen ethischen Aspekten auseinanderzusetzen.

 

Anhand von zwei Beispielen möchten wir aufzeigen, wie Karikaturen zur Stammzellforschung im Unterricht genutzt werden können. Die Schülerinnen und Schüler werden darin aufgefordert, den ethischen Konflikt, der in der jeweiligen Karikatur aufgezeigt wird, in Form eines Dialogs ausführlich darzustellen:

  • In einem ersten Schritt erfolgt aus der Bildbetrachtung heraus eine Recherche, um den Einstieg in das Thema zu finden.
  • In einem zweiten Schritt kann durch die Entwicklung eines Dialoges die ethische Problematik vertieft werden.

Auf der nächsten Seite erhalten Sie noch weitgehendere Informationen zum Thema Karikaturen im Religionsunterricht (mit herzlichen Dank an Stefanie Albrecht).

Seiten: 1 2

Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen Centrum für Bioethik - Westfälische Wilhelms-Universität Münster Zentrum der Didaktik für Biologie - Westfälische Wilhelms-Universität Münster Universitätsklinikum Münster Bundesministerium für Bildung und Forschung