Frauenorganisationen

In der Debatte um die Forschung mit embryonalen Stammzellen wird häufig ausgeblendet, woher diese Zellen eigentlich stammen. Frauenorganisationen mahnen an, den Körper der Frau nicht zum Rohstofflieferanten zu degradieren.

Mehr

Es geht auch um die Würde von Frauen

Frauen unterziehen sich den Belastungen der IVF, weil sie sich ein Kind wünschen. Aber wie können Frauen dazu gewonnen werden, eine Eizelle zum Beispiel für die Forschung zu spenden?

Mehr

Eizellen als handelbarer Rohstoff

Gerade aus der Sicht von Frauen ist nicht auszuschließen, dass der weibliche Körper künftig zur „Produktionsstätte verwertbarer Eizellen“ degradiert wird.

Mehr

Frauen werden als Rohstofflieferantinnen degradiert

In der Diskussion wird in der Regel unterstellt, die Rohstoffe „Eizelle“ und „Embryo“ für die embryonale Stammzellforschung seien einfach so „in der Welt“.

Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen Centrum für Bioethik - Westfälische Wilhelms-Universität Münster Zentrum der Didaktik für Biologie - Westfälische Wilhelms-Universität Münster Universitätsklinikum Münster Bundesministerium für Bildung und Forschung