Chemotherapie

Einsatz bestimmter Medikamente, um Tumorzellen (oder Bakterien) abzutöten oder ihre Vermehrung im Körper zu verhindern. Oft hat sie schwere Nebenwirkungen, wie z.B. die Zerstörung von Knochenmarkszellen, so dass sich kein Blut mehr bilden kann. Dies muss dann mit einer Knochenmarks- oder Blutstammzell- Transplantation behandelt werden.

Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen Centrum für Bioethik - Westfälische Wilhelms-Universität Münster Zentrum der Didaktik für Biologie - Westfälische Wilhelms-Universität Münster Universitätsklinikum Münster Bundesministerium für Bildung und Forschung