FĂŒr Ausdruck sammeln Diese Seite drucken
AlleA B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V X Z

H

Halacha: Halakhah (hebrĂ€isch „Gehen“, „Wandeln“), ein allgemeiner Begriff, der das gesamte gesetzliche System des Judentums umfasst. Die Halacha umfasst die Gebote und Verbote der mĂŒndlichen und schriftlichen Überlieferung. Im Laufe ihrer Geschichte war sie stetem Wandel unterworfen. Mehr...
hÀmatopoetisch: blutbildend
haploid: Bezeichnung fĂŒr einen Chromosomensatz, in dem jedes Chromosom nur einmal vorhanden ist. Die Keimzellen des Menschen weisen im Unterschied zu somatischen Zellen einen haploiden Chromosomensatz auf (diploid).
Herzinfarkt: Eine mangelhafte Durchblutung des Herzens ist weltweit die hĂ€ufigste Todesursache. Die Folge dieser Erkrankung ist das Absterben der Herzmuskelzelle, was zu einer verringerten Leistung des Herzens fĂŒhrt. Mehr...
hES: Humane embryonale Stammzellen, d.h. menschliche embryonale Stammzellen
heterozygot: „mischerbig“ fĂŒr ein bestimmtes Gen, d. h. die beiden Allele eines Gens sind nicht identisch (Gegensatz: homozygot).
HistokompatibilitÀt: GewebevertrÀglichkeit (Gewebetypisierung)
Hybrid: Nicht einheitlich verwendeter Begriff. Lebewesen, das aus einer Kreuzung zwischen artverschiedenen Eltern hervorgegangen ist. Bei Hybriden sind alle somatischen Zellen genetisch identisch (Gegensatz: ChimÀre).
Max-Planck-Institut fĂŒr molekulare Biomedizin Institut fĂŒr Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen Centrum fĂŒr Bioethik - WestfĂ€lische Wilhelms-UniversitĂ€t MĂŒnster Zentrum der Didaktik fĂŒr Biologie - WestfĂ€lische Wilhelms-UniversitĂ€t MĂŒnster UniversitĂ€tsklinikum MĂŒnster Bundesministerium fĂŒr Bildung und Forschung